Kopfbild

Vortragsstermine - Multimediavorträge von Alexander Schick

48565 STEINFURT / Dem Volk auf's Maul schauen! Faszination Bibel - 500 Jahre Reformation und Martin Luthers Bibelübersetzung

01.12.2017

Freitag 1.12. - 19.30 Uhr

48565 Steinfurt

Evangelisch Freikirchliche Gemeinde

Auf dem Verlau 12

 

 

Am Freitag 1.12. wird der Sylter Bibelfachmann Alexander Schick Wirken und Leben des Reformators Martin Luther bei seinem Vortrag in STEINFURT beleuchten.

 

Wussten Sie, dass Luther gar nicht der erste war, der die Bibel ins Deutsche übersetzt hat? Er wollte auch keine neue Kirche gründen. Doch mit dem Ablasshandel und dem damit verbundenen Thesenanschlag an der Schlosskirche zu Wittenberg vor 500 Jahren hat Luther die Weltgeschichte verändert. Schick wird das Leben des rebellischen Mönchen, der die katholische Kirche ins Wanken brachte, vorstellen und die spannende Geschichte seiner größte Meisterleistung erzählen, die Übersetzung der deutschen Bibel, die verboten wurde. BIsher nur wenig bekannte Fakten werden dabei präsentiert.

 

In dem Multimediavortrag stellt Schick auch die deutschen Bibeln vor Luther vor. So haben sowohl Albrecht Dürer als auch sein Patenonkel Anton Koberger bereits im 15. Jahrhundert illustrierte deutsche Bibeln herausgebracht. Diese waren auch Luther bekannt. Schick zeigt ferner auf, wie hart der Kampf mit dem Papst wurde und wie dieser in den Lutherbibeln als "Teufel" bezeichnet wurde. Zudem wird Schick aufzeigen, was Luther meinte, wenn er davon spricht: "Man muss dem Volk auf Maul schauen". Schick arbeitet selber seit vielen Jahren an den Originalen der Gutenbergbibeln und der frühen Reformationsdrucke in der Landesbibliothek Stuttgart. Als offizieller Partner der Lutherdekade (EKD) waren seine Bibelausstellungen im Reformationsjahr an über 20 Orten Deutschlands und der Schweiz zu sehen.

 

Der Vortrag in STEINFURT  findet aus Anlass der 500-Jahrfeier der Reformation um 19 Uhr statt in der

 

Evangelisch Freikirchlichen Gemeinde
auf dem Verlau 12

 

Der Eintritt ist frei

 

Näher Infos bei Herrn Greive per --> e-mail

Tel: 02552 61921 oder 01575 5081715