Kopfbild

Gebtesmantel - Tallit

 

Im alten Israel ein alltägliches Bekleidungsstück, wurde dieses viereckige Tuch aus Wolle, Leinen oder Seide zum Gebetsmantel, der vom Tage der Barmizwa an beim Morgengebet getragen wird. An seinen Enden sind Schaufäden (Zizit) befestigt. Der religiöse Jude wird in seinem Gebetsmantel bestattet, nachdem eine der Zizitquasten abgerissen wurde.

 

Barmizwa: Traditionellerweise wird ein Israelit am Sabbat nach seinem 13. Geburtstag 'Barmizwa' = Sohn des Gebotes. Damit wird er ein religiöses mündiges Mitglied der Gemeinschaft und wird erstmals in der Synagoge aufgerufen, um eine Abschnitt aus der Thora vorzulesen.