Kopfbild

Codex Argenteus - die silberne Gotenbibel von Wulfila um 520 n.Chr.

die erste indogermanische Übersetzung

Der Gotenbischof Wulfila übersetzte um 350 n. Chr. die Bibel ins Gotische. Allerdings mußte er zuerst aus germanischen Runen und griechischen Buchstaben eine neue Schriftsprache schaffen. Es ist die erste germanische Schriftsprache überhaupt! Der Codex Argenteus (silberne Schrift auf Purpur) ist eine Prachtabschrift der von Wulfila geschaffenen Übersetzung aus dem 5./6. Jahrhundert und wird heute in Uppsala (Schweden) aufbewahrt. Seine Übersetzung hat unsere Sprache mitgeformt. Wenn man das Vaterunser in Wulfilas Übersetzung auf Gotisch hört, kann man dies noch erahnen: "Atta unsar thu in himinam, weihnai namo thein . . . "

 

Weiterführende Infos:

Codex Argenteus online Webseite der Uppsala Universität

Einzelseiten aus dem Codex Argenteus

Das Vater unser aus der Wulfila-Bibel

englische Webseite zum Codex Argenteus

Geschichte des Codex Argenteus