Erfahrungsberichte

Lesen Sie hier über die Erfahrungen der Kirchen und Gemeinden mit der Bibelausstellung:

Lübeck: Über 10.000 Besucher bei der Bibel-Ausstellung

Am Sonntag schlossen sich im Heiligen-Geist-Hospital die Türen für Europas größte mobile Bibelausstellung "Von der Keilschrift zur Computerbibel". Die Ausstellung, die vom 5. bis zum 19. Juli in Lübeck zu sehen war, wurde sehr gut angenommen.

Der Veranstalter, die Lübecker Allianz, ein Zusammenschluss evangelischer Kirchen und Freikirchen, geht von über 10.000 Besuchern aus. Alleine 120 Schulklassen und Konfirmandengruppen, aber auch viele Touristengruppen, haben sich das Bibelerlebnis nicht entgehen lassen.

"Wir freuen, uns darüber, dass eines der ältesten Bücher der Welt, die Bibel, die Massen angezogen hat, wie es in einer Überschrift einer großen Lübecker Zeitung zu lesen war", so der Vorsitzende der Lübecker Allianz, Pastor Reinhard von Kries.

"Besonders haben wir uns über die vielen Schulklassen und Konfirmandengruppen gefreut, die sich mit großem Interesse die Ausstellung angesehen haben. Ein besonderer Dank gilt auch den vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern der verschiedenen Gemeinden, die zum Teil Urlaub genommen haben, um die Führungen durchzuführen oder die Ausstellung auf- oder jetzt abzubauen," so Thorsten May, Pastor der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Lübeck-Kücknitz und Hauptorganisator der Bibelausstellung in Lübeck.

Die Ausstellung wurde 1992 zum "Jahr der Bibel" vom Bibel- & Israelexperten Alexander Schick (Sylt) entwickelt und zeigte auf über 150 laufenden Metern Ausstellungsfläche ausführlich an über 80 Schautafeln und vielen Exponaten über die Entstehung und Überlieferung der Bibel berichtet.