Die Bibel im stehenden SatzDie Bibel wird zur Massenware und kommt zu allen Menschen

 

Der stehende Satz

Das Verfahren bestand darin, dass der Bleisatz nicht, wie bis dahin üblich, nach dem Druck eines Bogens (d. h. heute in der Regel 16 Seiten) aufgelöst und zum Satz und Druck des nächsten Bogens benutzt wurde. Stattdessen wurde der Bleisatz auf einmal für die ganze Bibel erstellt und blieb dann stehen. Bei einem Neudruck fielen nun keine Satzkosten mehr an, und die Bibel wurde von Ausgabe zu Ausgabe billiger.

 

Im Bild: 146. Auflage des Neuen Testaments von Jahr 1787

(alle 6 Monate wurde eine Auflage von je 5000 Exemplaren gedruckt!)

 

Die Bibelausstellung Sylt zeigt eine umfangreiche Sammlung von Canstein-Bibeln und Neuen Testamenten ab 1713 im Original (inkl. der Ehebrecherbibel und der kleinsten Cansteinbibel)!

 

 

Weitere Informationen zu der heutigen Cansteinischen Bibelanstalt siehe hier:

www.canstein-halle.de

 

Die Franckesche Stiftungen finden Sie hier:

www.francke-halle.de/main/

 

Wikepedia über August Hermann Francke:

de.wikipedia.org/wiki/August_Hermann_Francke