Auf gut Teutsch – Luther und die deutsche Sprache

 

Was hat Martin Luther mit der Entwicklung der deutschen Sprache zu tun? Dem Reformator verdanken wir Wortschöpfungen wie „Herzenslust“, „Lästermaul“, „Denkzettel“, „Machtwort“ oder „Feuereifer“. Auch Redewendungen wie „mir geht ein Licht auf“ oder „das geht auf keine Kuhhaut“ gehen auf ihn zurück.

 

Sehen Sie hier einen Annimationsfilm von "Luther 2017"