Bibel des Patricius Leo 10. Jh. n.Chr.die Bibel der Königin Christine von Schweden - einer der Schätze aus dem Vatikan

 

Biblioteca Apostolica Vaticana, Bibel des Patricius Leo: Reg. gr. 1B Ed.Nr. LXXV

 


1. Hälfte des 10. Jahrhunderts

auch Bibel der Königin Christine von Schweden genannt.


Königin Christine hatte nach ihrer Abdankung in Rom gelebt und die bedeutendsten Handschriften in Byzanz (= Ost-Rom = Konstantinopel, heute Istanbul) aufkaufen lassen. Ihre Bibliothek wurde der Vaticana später geschenkt. Zu den schönsten Stücken ihrer Sammlung gehört diese Bibel aus dem 10. Jh.

Bitte beachten Sie die Ausgestaltung dieser Bibel. Es handelt sich um wunderschöne byzantinische Buchmalereien zum Alten Testament. Die Sprache des oströmischen Reiches (Byzanz) war griechisch. In der Ostkirche benutzte man daher nicht den lateinischen Text (Vulgata), sondern überlieferte die Bibel auf Griechisch.

 

Die Übersetzung des Alten Testaments ins Griechische nennt man SEPTUAGINTA, die Übersetzung der Siebzig. Das Zahlwort wird oft als LXX wiedergegeben.