Arbeit mit der GutenbergbibelFür ein neues Bibelprojekt zu Besuch in der Bibelsammlung der Landesbibliothek Stuttgart

Mit einer Sondergenehmigung erhielt Alexander Schick Zugang zur Stuttgarter Gutenbergbibel für die Arbeiten an einem neuen Buchprojekt zur Geschichte der Bibel und den frühesten Druckausgaben.

Foto mit freundlicher Genehmigung der Württembergischen Landesbibliothek Stuttgart

 

 

 

Seit vielen Jahren ist eine umfangreiche Buchdokumentation zur Geschichte der gedruckten Bibel ab der Zeit Gutenbergs geplant. Im Mittelpunkt des Sachbuches soll neben der umfangreichen Darstellung der Geschichte der Lutherbibel auch besonders auf die deutschen Bibeln VOR Luther eingegangen werden. Die Landesbibliothek Stuttgart besitzt weltweit als einzige Bibelsammlung alle 18 gedruckten vorluherischen Ausgaben. Für das neue Buchprojekt wurden diese seltenen  und wertvollen Bibelausgaben fotografiert und gefilmt.

(eine Videoclip zur ersten gedruckten Bibel von 1466 finden Sie hier: www.bibelausstellung.eduxx-irs.de/home/vid1_1552_die-mentelin-bibel-von-1466 )

 

Für dieses umfangreiche Projekt gewährte Dr. Eberhard Zwink, der Direktor der Bibelsammlung, freundlicher Weise auch die Einsichtnahme in  die Stuttgarter Gutenbergbibel. Die zweibändige Gutenbergbibel hatte das Land Baden Württemberg 1978 für 2 Millionen US-Dollar erworben.

 

Die traumhaft erhaltenen Bände wurden fotografiert und gefilmt. Der Landesbibliothek Stuttgart und dem Direktor der Bibelsammlung Dr. Eberhard Zwink sowie den Mitarbeiterinnen der Abteilung Alte Drucke sei an dieser Stelle für die freundliche Aufnahme und  Gastfreundschaft vielmals gedankt.

 

Bericht zur Bibelsammlung --> HIER <--